Schiedsrichter gesucht

Der FCW sucht für die neue Saison Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter.

Hast du folgendes Profil?

  • Sicheres Auftreten
  • Gute Kondition
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Gute Kommunikationsfähigkeit

Wenn du das mitbringst, dann bist du die richtige Person für das anspruchsvolle Hobby.

Melde dich bei unserem Schiedsrichter-Verantwortlichen Bruno Martinel per E-Mail b.martinelli@bluewin.ch oder Telefon 079 633 70 73.

Bilder vom Saison-Abschlussfest 2017

Bilder vom Sponsorenlauf 2017

Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön!

Erfolgreiche FCW-Junioren

Unsere F- und C- Junioren haben ihre Turniere in der Saalsporthalle gewonnen.

Die D-Junioren wurde Dritter, die E2 und E1 je Fünfte. Die Kategoriensieger des 45. Junioren-Hallenturniers auf einen Blick:

  • D:    FC Wettswil-Bonstetten
  • F:     FC Wiedikon
  • C:     FC Wiedikon
  • E2:   FC Meilen
  • E1:    FC Red Star

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und den Helfern vor und hinter den Kulissen.

Hallenturnier 2017: Spielpläne

Am 7. und 8. Januar 2017 führt der FCW zum 45. Mal das Juniorenturnier in der Saalsporthalle durch.

Spielpläne Samstag

Spielpläne Sonntag

Wir freuen uns auf regen Besuch und spannende Spiele.

Spitzenkampf zum Vorrundenabschluss

Die 1. Mannschaft spielt am Donnerstag, 10. November, auf dem Heuried gegen den souveränen Tabellenführer aus Adliswil. Ein Heimsieg zum Vorrundenabschluss ist Voraussetzung dafür, dass der FCW den Anschluss an die Tabellenspitze halten kann.

tabelle

Die 1. Mannschaft freut sich auf eure lautstarke Unterstützung. Spielbeginn ist um 20 Uhr.

Sieg im Verfolgerduell

Der FC Wiedikon schlägt den FC Wollerau verdient mit 1 zu 0.
Nachdem das unter der Woche angesetzte Spitzenspiel gegen Leader Adliswil verschoben wurde, trat der FC Wiedikon letzten Sonntag zum Verfolgerduell gegen den FC Wollerau an. Ein Sieg musste her, um den Abstand zu den beiden Spitzenteams Adliswil und Wettswil-Bonstetten 2 nicht grösser werden zu lassen.
Dies galt natürlich auch für den Gast aus Wollerau, der, wie gewohnt, mit einem starken Pressing und langen Bällen in die Spitze in die Partie stieg. Die Einheimischen waren jedoch auf die Spielart der Gäste vorbereitet und liessen sich nicht aus dem Konzept bringen. Mit der Zeit gewannen sie die Oberhand und spielten sich gekonnt durch die Gästereihen durch. Die nötige Effizienz beim letzten Pass oder beim Torabschluss fehlte jedoch. Ein Raunen ging durch die Zuschauerreihen als nach einem Fehlpass ein Gästestürmer auf Torhüter Muntwyler loszog. Dieser parierte den Schuss hervorragend. Dem Nachschuss eines zweiten Stürmers ging glücklicherweise eine Offsideposition voraus. Die Teams gingen mit einem 0 zu 0 in die Pause.
In der zweiten Halbzeit hatte der FCW vollends das Diktat übernommen. Die Gäste hatten nur noch eine Chance, die der starke Muntwyler reflexartig zunichte machte. Die Einheimischen drangen jedoch auf die Führung, die einfach nicht fallen wollte. Doch in der 82. Minute war es dann soweit. Fabio De Tommasi erlöste mit einem wunderbar getretenen Freistoss, das Team, Trainer Gehri und vor allem auch die Zuschauerinnen und Zuschauer. Der FCW gewann das Verfolgerduell schlussendlich verdient, weil er mehr für den Sieg getan hatte. Da der FC Wettswil-Bonstetten das Spitzenduell gegen Adliswil gleichzeitig verlor, steht die junge Truppe um Trainer Gehri neu auf dem 2. Platz.
Nächsten Sonntag, 06.11.16 steht das Nachbarschaftsderby gegen den BC Albsirieden auf dem Sportplatz Letzi an. Spielbeginn: 10’15 Uhr.
Der FCW freut sich auf ein zahlreiches Erscheinen seiner Anhängerinnen und Anhänger.
(Roberto De Tommasi)

Weiteres Torfestival auf dem Heuried

Der FC Wiedikon gewinnt gegen den FC Hausen a. Albis mit 6 zu 1.

Nach dem gewonnen Auswärtsmatch in Thalwil war der FC Hausen a. A. zu Gast auf dem Heuried. Die Gehri-Truppe wollte insbesondere an das letzte Heimspiel anknüpfen und das Torkonto weiter aufbessern. 

Leider ging der Gegner aus dem Säuliamt etwas glücklich in der 24. Min. in Führung. Doch der FCW liess sich von diesem Rückstand nicht einschüchtern. Kadi erzielte in der 34. Min. den Ausgleich und doppelte nur 7 Min. später zur Führung nach. Kaum wurde wieder angepfiffen erhöhte der junge Napoli zum 3 zu 1 Pausenstand.Obwohl in der zweiten Halbzeit der Regen einsetzte hatte das junge Team aus dem Kreis 3 die Partie dann vollends im Griff. Mal für mal wurde nach Vorne kombiniert und in der Abwehr wurde nichts mehr zugelassen. Ukca erhöhte in der 64. Minute zum 4 zu 1, Kadi buchte 10. Min. später sein drittes Tor und Kaiser skorte in der 81. Minute zum hochverdienten Schlussresultat von 6 zu 1.                                                                                                  Der FC Wiedikon hat das Spiel überlegen gewonnen und ist neu auf dem 3. Platz.

(Roberto De Tommasi)