Turniersieg für kämpferische Wiediker

Unsere F2-Junioren sind furios in die Winterssaison gestartet: das Team holte sich beim Hallenturnier in Rapperswil-Jona den Sieg. Zuzuschreiben war der Erfolg insbesondere einer einwandfreien kämpferischen Leistung. So gelang es dem Team in der Vorrunde gleich zweimal, einen Rückstand noch zu drehen und am Schluss einen „Dreier“ einzufahren.

Nach fünf Siegen in Folge traf das F2 schliesslich im Final auf den FC Rapperswil-Jona. Dort wiederholte sich das Szenario: zweimal gingen die Gastgeber in Führung, zweimal konnten die Wiediker wieder ausgleichen. Nach dem 2:2 kam es zu einem dramatischen Penaltyschiessen, das erst nach dem achten Schützen entschieden war – mit dem besseren Ende für den FCW. Wir gratulieren zum Turniererfolg!

Noch ein Pokal für die Piccolos

Die Jüngsten des FC Wiedikon starteten ins Turnierjahr 2017 so, wie sie im Dezember aufgehört hatten – mit einem Sieg! Das FP zeigte erneut eine ausgezeichnete Mannschaftsleistung und gewann am letzten Wochenende das Hallenturnier des FC Uster in der Kategorie G (1. Stärkeklasse). Dies nach einem nervenaufreibenden Finalspiel gegen den FC Küsnacht: Kurz vor Schluss der normalen Spielzeit kassierten die Wiediker den 3:3-Ausgleich, so dass die Partie in die Verlängerung ging. Dort konnte das Team nochmals einen Gang zulegen und gewann am Schluss mit 5:4. Wir gratulieren!

Erfolgreiche FCW-Junioren

Unsere F- und C- Junioren haben ihre Turniere in der Saalsporthalle gewonnen.

Die D-Junioren wurde Dritter, die E2 und E1 je Fünfte. Die Kategoriensieger des 45. Junioren-Hallenturniers auf einen Blick:

  • D:    FC Wettswil-Bonstetten
  • F:     FC Wiedikon
  • C:     FC Wiedikon
  • E2:   FC Meilen
  • E1:    FC Red Star

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und den Helfern vor und hinter den Kulissen.

Piccolos ganz gross

Die Jüngsten des FC Wiedikon schlossen die Vorrunde mit einem tollen Erfolg ab: Das FP gewann das Hallenturnier der US Avellino Zurigo. Die Spieler konnten am Schluss einen riesigen Pokal in die Höhe stemmen, der manchen bis fast zur Hüfte reichte. Die talentierten Sechsjährigen überzeugten mit schönen Spielzügen und einer guten Organisation auf dem Platz – und durch ihren nie nachlassenden Kampfgeist.

Die Vorrunde überstand das Team ohne Niederlage und qualifizierte sich sicher für die Entscheidungsspiele. Im Halbfinal gelang ein souveränes 3:0 gegen den FC Herrliberg und damit der Einzug ins Endspiel gegen den FC Oerlikon/Polizei. Im Final unterstrichen die FCW-Piccolos noch einmal ihre positive Einstellung: Früh 0:1 in Rückstand geraten, hielten die Wiediker immer stärker dagegen und erkämpften sich schliesslich noch den Ausgleich. Im entscheidenden Penaltyschiessen bewahrten sie dann kühles Blut und siegten 2:1.

piccolos_turniersieg