Schlampig gespielt

Die 1. Mannschaft verliert zu Hause das Quartierderby gegen den FC Wollishofen mit 4:6.

Das Quartierderby begann spektakulär. Bereits in der 1. Minute pfiff der Schiri Penalty für das Heimteam. Doch Noah Kadi liess sich die Chance entgehen. Aber wenige Minuten später tankte sich Speranza auf der Seite durch und passt in die Mitte, wo Lüthi gekonnt zum Führungstreffer einschob. Es folgten weitere Chancen für das Heimteam, die nicht konsequent abgeschlossen wurden. Nach einem  unnötigen Fehler eigenen im Strafraum glich Wollishofen in der 22. Minute aus und ging kurz vor der Pause via herrlich getretenem Freistoss in Führung. Im Gegenzug glich Okorie zum 2:2-Pausenstand aus. 

In der zweiten Halbzeit sah man mehr oder weniger das gleiche Bild. Das Heimteam hatte zwar mehr Ballbesitz. Es war aber nicht zwingend und auch fehleranfällig. Das Resultat: Innerhalb von drei Minuten erhöhte der Gegner auf 2:4. Chidi Speranza gelang in der 73. Minute  der Anschlusstreffer. Aber 10 Minuten später stellten die Wollishofer wieder den alten Abstand her. In der Nachspielzeit verkürzte Liban zum 4:5, drei Minuten später markierte der FC Wollishofen das Endresultat. 

An diesem Sonntag war der Wurm im Spiel des FCW drin. Das Team spielte irgendwie schlampig. Es fehlte die letzte Konsequenz und es mangelte phasenweise an Konzentration. Solche Spiele gibt es. Abhaken und weiter geht es. 

Roberto de Tommasi

Matchtelegramm 

Nächstes Spiel der 1. Mannschaft

Samstag, 30. Oktiber: FC Wettswil-Bonstetten gegen FC Wiedikon, Sportplatz Moos, Wettswil, Spielbeginn: 16 Uhr.