1. Mannschaft: Aufstieg als Saisonziel

Die letzte Saison hat die 1. Mannschaft auf dem 3. Schlussrang beendet. Das Ziel des Vorstandes und von Trainer Kurt Gehri ist und bleibt der Wiederaufstieg in die 2. Liga. In der neuen Saison könnte es klappen: Erstens, weil die junge, gut eingespielte Mannschaft praktisch vollzählig zusammengeblieben ist. Zweitens, weil das Team punktuell verstärkt werden konnte.

  • Zuzüge: Arif Brahimi (FC Wettswil-Bonstetten 2), Andreas Albisser (FC Birmensdorf), Leonard Selimi (BC Albisrieden), Patrick Korrodi (FC Red Star 2), Pablo Kessler und Luca Napoli (eigene Junioren).
  • Abgänge: Pietro Piller und Oliver Spalt.

Die Verantwortlichen sind zuversichtlich, dass die ausgeglichene Mannschaft einen weiteren Schritt nach vorne machen wird. «In der starken Gruppe 1 braucht es aber über die gesamte Saison konstante Leistungen. Wettswil-Bonstetten 2, Wollerau und der 2.-Liga-Absteiger Kilchberg-Rüschlikon haben dasselbe Ziel wie wir», meint Trainer Kurt Gehri.

Am 24. August, 20 Uhr, steht der erste Ernstkampf bevor: Der FC Uitikon erwartet den FCW zur1. Cup-Runde, und am 27. August geht es um 11 Uhr mit der Meisterschaft los. Dann ist der Aufsteiger Oberrieden auf dem Heuried zu Gast.

DFC Wiedikon sucht Fussballerinnen

Der Frauenfussball liegt im Trend. Jetzt soll es auch in Wiedikon eine Damen-Fussballmannschaft geben. Die Initiantin Meret Böhni sucht Mitspielerinnen, damit der neu gegründete DFC Wiedikon 2018 in der Meisterschaft mitspielen kann.

Meret Böhni hat bereits sieben Spielerinnen zum Mitmachen motiviert. Jetzt sucht sie weitere Mitspielerinnen im Alter zwischen 16 und 30 Jahren. Fussballerische Erfahrungen und Ballgefühl sind von Vorteil, aber nicht Voraussetzung. Interesse am Mannschaftssport Fussball, sozialer Austausch und der Ausgleich zum Alltag stehen gemäss Meret Böhni im Vordergrund: «Wir wollen auf einem guten Niveau solidarisch und fair spielen. Bei unserem Hobby soll kein Siegesdruck herrschen. Die Freude am Fussball ist am wichtigsten.»

Vorbereitung auf die Meisterschaft

Starten will der DFC Wiedikon mit zwei Zusammenkünften pro Woche. Voraussichtlich montags ist ein interner Match im Quartier geplant und am Mittwoch,18.15–19.45 Uhr, das offizielle Training auf dem Heuried; erstmals am 23. August. Mit den regelmässigen Trainings und mit Freundschaftsspielen soll die Basis für die Zukunft gelegt werden. Denn ab der Saison 2018/19 wollen die Damen des DFC Wiedikon in der Meisterschaft mitspielen.

Kontakt

Wer interessiert ist, beim DFC Wiedikon mitzumachen, meldet sich umgehend bei Meret Böhni: fcw-damen@hotmail.com. Anmeldungen sind auch nach dem 23. August möglich.

Schiedsrichter gesucht

Der FCW sucht für die neue Saison Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter.

Hast du folgendes Profil?

  • Sicheres Auftreten
  • Gute Kondition
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Gute Kommunikationsfähigkeit

Wenn du das mitbringst, dann bist du die richtige Person für das anspruchsvolle Hobby.

Melde dich bei unserem Schiedsrichter-Verantwortlichen Bruno Martinel per E-Mail b.martinelli@bluewin.ch oder Telefon 079 633 70 73.

10 Jahre Freiwilligenarbeit

Besim Zumeri, ist nicht „nur“ der Masseur, sondern auch die gute Seele unserer 1. Mannschaft – und das seit 10 Jahren.

Zu seinem 10-jährigen FCW-Jubiläum erhielt Besim am Saison-Abschlussfest viel Applaus und den verdienten Lohn: ein Zertifikat und einen Pokal.

Danke Besim für deine Arbeit und Vereinstreue!
Und auf weiter 10 Jahre.

Bilder vom Saison-Abschlussfest 2017

Gruppensieger in der E Promotion

Die E1-Junioren haben sich den Gruppensieg in der Promotionsklasse redlich verdient. Der letzte Sieg in Freienbach musste aber hart erarbeitet werden. 3:2 stand es am Schluss nach 1:2 Rückstand.

Die Saisonbilanz des E1 kann sich sehen lassen: 10 Spiele, 10 Siege und ein Torverhältnis von 78:25

Herzliche Gratulation zu einer so tollen Rückrunde in der Saison 2016/17!

1. Mannschaft auf dem dritten Schlussrang

Die 1. Mannschaft schliesst die Saison auf dem guten dritten Platz ab. Der Rückstand auf den Aufsteiger aus Adliswil betrug am Schluss 5 Punkte. Gegen Adliswil (4:0 und 1:3) und das zweitplatzierte Wettswil-Bonstetten 2 (1:4 und 3:1) hatte der FCW je einmal verloren und gewonnen. Von daher wäre mit konstanten Leistungen – vor allem in der Rückrunde – mehr drin gelegen. Trotzdem konnte eine positive Entwicklung und Leistungssteigerung gegenüber der letzten Saison erzielt werden.

Für die kommende Saison ist gemäss Spiko Robert Stadelmann wichtig, dass die junge, gut eingespielte Mannschaft zusammenbleibt. Bis zum jetzigen Zeitpunkt sind die Verantwortlichen in dieser Hinsicht optimistisch. Für Trainer Kurt Gehri und für den Vorstand ist der Wiederaufstieg in die regionale 2. Liga das Ziel. Aus diesem Grund soll die Mannschaft gezielt verstärkt und mit Spielern aus dem eigenen Nachwuchs ergänzt werden.

G-Junioren gewinnen Pfingstturnier

Die Jüngsten des FC Wiedikon waren am Pfingstsamstag bei drückender Hitze so richtig heiss: Unsere G-Junioren gewannen den UBS-Pfingstcup 2017 des FC Frauenfeld, an dem 20 Teams aus mehreren Kantonen teilnahmen. Schon in der Gruppenphase am Morgen waren die Piccolos hellwach und gewannen alle vier Spiele. In den entscheidenden Finalspielen konnten sie spielerisch wie kämpferisch sogar noch zulegen und besiegten starke Gegner mit jeweils einem Tor Unterschied. Am Schluss brachte ein 3:2-Finalsieg gegen den FC Phönix Seen den vielumjubelten Turniersieg. Sieben Spiele, sieben Siege, 34:7 Tore – das sagt alles über die starke Leistung der Wiediker. Wir gratulieren!

Daniel Benz

Bilder vom Sponsorenlauf 2017

Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön!