Erfolgreiche FCW-Junioren

Unsere F- und C- Junioren haben ihre Turniere in der Saalsporthalle gewonnen.

Die D-Junioren wurde Dritter, die E2 und E1 je Fünfte. Die Kategoriensieger des 45. Junioren-Hallenturniers auf einen Blick:

  • D:    FC Wettswil-Bonstetten
  • F:     FC Wiedikon
  • C:     FC Wiedikon
  • E2:   FC Meilen
  • E1:    FC Red Star

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und den Helfern vor und hinter den Kulissen.

Hallenturnier 2017: Spielpläne

Am 7. und 8. Januar 2017 führt der FCW zum 45. Mal das Juniorenturnier in der Saalsporthalle durch.

Spielpläne Samstag

Spielpläne Sonntag

Wir freuen uns auf regen Besuch und spannende Spiele.

Piccolos ganz gross

Die Jüngsten des FC Wiedikon schlossen die Vorrunde mit einem tollen Erfolg ab: Das FP gewann das Hallenturnier der US Avellino Zurigo. Die Spieler konnten am Schluss einen riesigen Pokal in die Höhe stemmen, der manchen bis fast zur Hüfte reichte. Die talentierten Sechsjährigen überzeugten mit schönen Spielzügen und einer guten Organisation auf dem Platz – und durch ihren nie nachlassenden Kampfgeist.

Die Vorrunde überstand das Team ohne Niederlage und qualifizierte sich sicher für die Entscheidungsspiele. Im Halbfinal gelang ein souveränes 3:0 gegen den FC Herrliberg und damit der Einzug ins Endspiel gegen den FC Oerlikon/Polizei. Im Final unterstrichen die FCW-Piccolos noch einmal ihre positive Einstellung: Früh 0:1 in Rückstand geraten, hielten die Wiediker immer stärker dagegen und erkämpften sich schliesslich noch den Ausgleich. Im entscheidenden Penaltyschiessen bewahrten sie dann kühles Blut und siegten 2:1.

piccolos_turniersieg

Wieder ein Hallenturniersieg für das C1

Zweites Hallenturnier – zweiter Siegerpokal für die C1-Junioren. Nach dem Sieg in Wiesendangen doppelte die Mannschaft von Michael Fritschi am 10. Dezember in Effretikon nach. Im Final gewann der FCW gegen die CCJL-Mannschaft aus Basel, Amicitia Riehen, dank einem Tor acht Sekunden vor Schluss mit 2:1. In insgesamt elf Spielen an den beiden Turnieren in Wiesendangen und in Effretikon kassierten die C1-Jungs keine einzige Niederlage. Diese Leistungen sind nicht hoch genug einzuschätzen. Hervorzuheben sind der immense Teamgeist sowie der Kampf und der Wille der Junioren. Ganz grosse Klasse!

Resultate Vorrunde:
FC Wiedikon – FC Oetwil-Geroldswil 4:0
FC Wiedikon – FC Bassersdorf 3:3
FC Wiedikon – FC Wiesendangen 1:0
FC Wiedikon – FC Amicitia Riehen 1:1
Halbfinal: FC Wiedikon – Team Effretikon / Kemptthal 3:2
Final: FC Wiedikon – FC Amicitia Riehen 2:1

c1_effretikon

C1 gewinnt erstes Hallenturnier in Wiesendangen

Den C1-Junioren ist der Start in die Hallensaison mehr als geglückt. Am CCJL- / Promotionsturnier am Freitag, 2. Dezember, in Wiesendangen marschierten die Wiediker mit fünf Siegen aus fünf Spielen und einem Gesamttorverhältnis von 11:1 ungebremst in Richtung Siegerpokal! Herzliche Gratulation zu diesem tollen Erfolg!

Die Resultate; Vorrunde:
FC Wiedikon – FC Adliswil 3:0
FC Wiedikon – FC Wiesendangen 3:1
FC Wiedikon – FC Seuzach 1:0
Halbfinal: FC Wiedikon – FC Weinfelden-Bürglen 2:0
Final: FC Wiedikon – FC Wiesendangen 2:0

Junioren D1 und D2 gewinnen in Birmensdorf

Doppelter Erfolg für unsere D1- und D2- Junioren: Die Mannschaften von Daniel Fritschi und Marcel Völlmin gewannen in ihren Kategorien den Voit-Sport-Cup in Birmensdorf. In den Finalspielen siegte das D1 gegen Regensdorf (1:0) und das D2 gegen die Blue Stars  (5:1). Zudem wurden die beiden Goalies Noel Wachter (D1) und Levi Steiger (D2) als beste Torhüter und Gian Leibundgut (D1) als bester Feldspieler des Turniers ausgezeichnet. Herzliche Gratulation!

Das Bouquet zum Abschluss der Vorrunde

Der FC Wiedikon schlägt mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung den Leader aus Adliswil mit 4 zu 0!

Der FCW empfing am Donnerstag Abend bei nasskühlem Wetter den Leader aus Adliswil zum Abschlussspiel der Vorrunde. Der Leader kam mit einem Palmares in das Heuried, das sich sehen lässt: Alle bisherigen Spiele gewonnen und nur drei Gegentore erhalten.

Der FCW musste gewinnen, um den Abstand zum Leader zu verkürzen. Dieser trat mehr oder weniger in Bestbesetzung an und startete mit der Überzeugung eines Leaders in dieses Spiel. Mit starkem Pressing wurde versucht, das Spiel der Wiediker zu unterbinden. Doch an diesem Abend war der FCW zu stark für den Leader. Es zeigte sich relativ rasch, dass auf dem Kunstrasen die spielerischen und technischen Vorteile des Heimteams zum Zuge kommen würden. Denn so wie gegen Wollerau liess sich der FCW auch gegen Adliswil durch das Pressing nicht aus dem Konzept bringen.

Mit schnellen und sauber gespielten Passfolgen wurde der Gegner mehrheitlich daran gehindert sein Spiel aufzuziehen. Zudem war der Siegeswille des Heimteams spürbar, da auch die Zweikämpfe mehrheitlich dominiert wurden. So waren die Tore von Manrau in der ersten sowie von Fabio De Tommasi und Kadi in der zweiten Hälfte des Spiels, die logische Konsequenz eines überzeugenden Auftritts. Gefährlich wurde der Gegner insbesondere bei Standards. Doch die Abwehr war fehlerlos und Torhüter Muntwyler hielt das, was es zu halten gab.

Matchtelegramm

Rückrunde bleibt spannend

Das Spitzenspiel hat der FCW als Team gewonnen, mit einer grandiosen Mannschaftsleistung. Gratulation an alle Spieler und Trainer Kurt Gehri. Mit diesem Sieg zum Abschluss der Vorrunde wird der weitere Verlauf der Meisterschaft bzw. der Kampf um den Gruppensieg wieder spannend. Es bleibt zu hoffen, dass die junge Gehri-Truppe auch in der Rückrunde das gezeigte Niveau beibehalten kann.

An dieser Stelle und im Namen der treuen Anhängerschaft ein ganz grosses Kompliment an die 1. Mannschaft für die Leistungen in der Vorrunde. Die Mannschaft hat in der Mehrheit der Spiele überzeugenden Fussball gezeigt.

(Roberto De Tommasi)

 

 

Spitzenkampf zum Vorrundenabschluss

Die 1. Mannschaft spielt am Donnerstag, 10. November, auf dem Heuried gegen den souveränen Tabellenführer aus Adliswil. Ein Heimsieg zum Vorrundenabschluss ist Voraussetzung dafür, dass der FCW den Anschluss an die Tabellenspitze halten kann.

tabelle

Die 1. Mannschaft freut sich auf eure lautstarke Unterstützung. Spielbeginn ist um 20 Uhr.